Klinisch-Ökonomische Forschung

Ökonomische Effekte von neuen klinischen Produkten gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Durch die Klinisch-Ökonomische Forschung werden klinische Vorteile und ökonomische Effekte verglichen. Ziel dieser Forschung ist, die Frage zu beantworten, wie sich klinischer Vorteil ökonomisch auswirkt.

Je nachdem in welcher Lebenszyklus-Phase sich Ihr Produkt befindet, ist es wichtig die richtigen Untersuchungen anzustellen, damit Ihr Produkt auch in Zukunft im Markt bestehen kann. 

Die Ergebnisse unserer Forschung liefern Ihnen die notwendigen Informationen für die bestmögliche Markteintrittsstrategie.

Lebenszyklus-Phase Klinisch-Ökonomische Forschung

Unsere Leistungen

Ökonomiemodelle

In einer frühen Phase des Produkt-Lebenszyklus, liegen zur Bewertung der Fragestellung noch keine oder nur wenige Echtdaten (= Patientendaten wie Untersuchungen und Behandlungen bei Aufenthalten in Krankenhäusern oder Arztpraxen) vor. Mit dem sogenannten Ökonomiemodell werden Daten aus klinischen Studien verwendet, um die Ökonomie zu bewerten. Die Fragestellung hierbei ist: Wie viel Geld spart das Krankenhaus, wenn durch die Einführung der Methode / des Produktes der Outcome für den Patienten und der Behandlungsprozess verbessert werden.

Registerstudien

Zusätzlich zum Ökonomiemodell, bieten wir Ihnen vom Design bis zur Durchführung Registerstudien an. Register-Studien gehören zu den sog. nicht-interventionellen Studien und beschäftigen sich oft mit der Fragestellung, ob die Ergebnisse randomisierter klinischer Studien auf den Behandlungsalltag übertragbar sind.

Echtdatenanalyse

In einer späteren Phase, stehen mitunter große Mengen an Daten aus der Routine zur Verfügung. Mit der Analyse dieser Routinedaten lassen sich die Wirkungsweise und die ökonomischen Effekte eines Produktes genauer ermitteln.

HTA-Studie

Die Klinisch-Ökonomische Bewertung (HTA-Bewertung) gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Ergebnis einer HTA-Studie wird in der Regel als HTA-Bericht veröffentlicht. Dieser soll primär als Entscheidungshilfe bei gesundheitspolitischen Fragestellungen dienen. Dazu gehört unter anderem die Übernahme von Innovationen in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

Versorgungsforschung

Die Versorgungsforschung untersucht die „Wirklichkeit“ der medizinischen Versorgung. Sie liefert Informationen über Einsatz, Erfolg und Risiken von diagnostischen und therapeutischen Verfahren sowie Versorgungskonzepte unter Alltagsbedingungen.

Versorgungsforschung hat viel mit der Analyse von Versorgungsqualität zu tun. Kommen bestimmte Therapien bei den Patienten an, und wenn nein, warum nicht? Sind bestimmte Medikamente im Alltag genauso sicher wie in klinischen Studien? Oder treten unerwartete Probleme auf, wenn sie Patienten verschrieben werden, die noch andere Krankheiten oder Einschränkungen haben, die in der klinischen Studie nicht explizit berücksichtigt wurden?
Wir beantworten diese Fragen durch die oben erwähnte Echtdatenanalyse.

Kongressbeiträge und wissenschaftliche Publikationen

Die Ergebnisse von Klinisch-Ökonomischen Forschungen müssen in peer-reviewed Journals veröffentlicht werden. Wir kümmern uns für Sie um die Veröffentlichungen und unterstützen Sie bei der Vorstellung von wissenschaftlichen Beiträgen auf Kongressen.